Imagoras Die Rückkehr der Bilder

Spielinhalt

Die Welt ist ein dunkler, phantasieloser Ort geworden, in dem Kunst keiner Beachtung mehr geschenkt wird. Es wird Zeit, dies in diesem farbenfrohen Adventure für mobile Geräte zu ändern! Dabei steht der Spieler in seinem Kampf gegen die Leere nicht alleine dar. Begleitet wird er von dem quirligen Phantasiewesen Flux, das ihm in den großen Meisterwerken der Kunstgeschichte mit Rat und Tat zu Seite steht.


Hintergrund

Entstanden ist dieses Spiel mit kunstpädagogischem Ansatz in Zusammenarbeit zwischen Deck13 und dem rennomierten Städel Kunstmuseum im Zuge des 200-jährigen Jubiläums des Museums. Die Level des Spiels basieren dabei auf hochwertigen Scans der Bilder von Valkenborch, Monet, Vermeer und anderen, deren Originale sich derzeit im Besitz des Städel Museums befinden.


Eigene Mitwirkung

Dies ist das erste Projekt, in dem ich die kommissarische Leitung des Game Design Bereichs übernommen habe. Mit 2 Praktikanten und der beratenden Unterstützung eines erfahrenen Game Design Kollegen wurden unter meiner Leitung das Konzept erarbeitet und mit Unterstützung durch einen Programmierer in Unity 3D auch umgesetzt. Der regelmäßige Austausch mit Verantwortlichen des Städel Museums und unseres eigenen Producers sowie die Koordination mit dem Art-Bereich gehörten ebenfalls zu meinen primären Aufgaben.